-- Aktuelle Pilz- und Veranstaltungsnachrichten --


!!! Sehr wichtiger Hinweis zu Spitzmorcheln von Holzlagerplätzen !!!

Bitte momentan keine Spitzmorcheln von Holzlagerplätzen essen. Durch die Behandlung mit Insektiziden gegen Borkenkäfer können diese mit Pyrethroiden kontaminiert sein. Das sind synthetische Stoffe, die für Fische, Amphibien, Insekten und Reptilien hochtoxisch sind. Sie werden z.B. in Mitteln auch gegen Kopfläuse verwendet – für den menschlichen Organismus können sie durchaus schädlich sein. Sie sind zwar relativ gut abbaubar, allerdings werden Nervenschädigungen nach erhöhter Aufnahme der Stoffe nicht ausgeschlossen. Vor allem werden diese Stoffe bei Zubereitung aus den betroffenen Nahrungsmitteln gelöst (wasserlösliche Toxine), die über die Atmung aufgenommen werden, aber auch ungelöste Rückstände können gesundheitsschädlich sein. Abschließend ist noch nicht geklärt, welche Stoffe neben den Pyrethroiden in den Insektiziden gegen Borkenkäfer außerdem enthalten sind. Also bitte vorsichtig sein und besser auf diese Spitzmorcheln vorerst verzichten.